Montag, 12. Dezember 2016

Kurze Texte für Freunde schreiben

Um anderen Menschen eine Freude zu machen, kann man ihnen einen kurzen Text schreiben. Es ist einfach eine kleine Aufmerksamkeit für Menschen, die einem am Herzen liegen. Gerade zu Feierlichkeiten, wie einem Geburtstag oder einer Hochzeit bietet es sich an jemanden mit netten Worten zu beschenken. Beispielsweise könnte man ihnen eine Karte schreiben, mit einer liebevollen Nachricht. Aber auch, wenn man selber feiert, kann man seine Gäste mit einem stilvollen Text auf der Einladungskarte zu sich einladen. Gestalten lassen sich die Karten ganz einfach online auf karten-Paradies.de. Dabei kann man auch Bilder mit in die Karte integrieren. Ein entscheidender Vorteil von Bildern ist es, dass sie viel schneller verarbeitet werden als Texte. Aus diesem Grund hilft ein passendes Bild sehr gut bei der erfolgreichen Übermittlung von Informationen.

Weniger ist mehr

Im Allgemeinen sollte ein Text eher kurz gehalten sein. Versuchen Sie mit möglichst wenig Worten Ihre Botschaft zu übermitteln. Je mehr man schreibt desto schwieriger wird es für den Leser die Kernbotschaft zu erfassen. Viele neigen auch dazu, sehr komplizierte und lange, verschachtelte Sätze zu schreiben. Am Ende des Satzes hat man dann schon wieder den Anfang vergessen und damit wird der Text eher schwer verständlich. Allerdings erhält ein Text auch einen Rhythmus, wenn sich kurze und etwas längere Sätze abwechseln. Es sollten eben nur nicht zu lange Sätze sein und mehr kürzere als lange Sätze vorhanden sein.
Genau wie bei den Sätzen kann man auch eher kürzere Wörter benutzen. Ein Beispiel wäre Technik anstatt von Technologie zu verwenden. Beide Wörter haben eine ähnliche Bedeutung, aber haben eine unterschiedliche Silbenanzahl. Des Weiteren sollte man keine Fremdwörter verwenden. Es sei denn man weiß, dass der Empfänger das Wort versteht. Lieber sollte man auf einfach verständliche Wörter setzen.

Für wen ist der Text?

Je nach dem für wen man einen Text schreibt, kann man verschiedene Schwerpunkte setzten. Beispielsweise kann ein Text für die Großmutter ein wenig stilvoller sein, wohingegen bei Jüngeren ein eher umgangssprachlich verfasster Text mit einfachen Wörtern besser ankommt. Weiß man, dass der Empfänger einen ähnlichen Humor wie man selbst hat, kann man auch einen lustigen Spruch einbringen. Das lockert den gesamten Text ein wenig auf und bereitet dem Empfänger umso mehr Freude.
Egal an wen man schreibt, in jedem Fall macht eine persönliche Ansprache ein Text viel attraktiver. Durch die direkte Ansprache fühlt man sich als Leser mehr angesprochen. Ebenso sollte man unter den Text seinen Namen schreiben bzw. selbst unterschreiben. Damit der Empfänger auch weiß von wem der Text stammt.


Anzeige

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen